Deutsche Meisterschaft Mixed in Stuttgart

Tomasi und Porst vom ESC holen DM Vizemeisterschaft

Gleich mit einem Paukenschlag erwachten die Eisstockschützen vom ESC Langenargen aus dem Corona-Winterschlaf. Als erster Wettkampf nach dem Lockdown durfte der Deutsche Eisstock Verband (DESV) am vergangenen Wochenende in der Eiswelt Stuttgart die Deutschen Meisterschaften im Mixed Wettbewerb austragen. Mit dabei, die beiden ESC-Spieler Raffael Tomasi und Neuzugang Marcel Porst, die mit Beate Weigland aus Glashütte und der amtierenden Team-Weltmeisterin Rebecca Jüngel in einer Spielgemeinschaft antraten. Trotz strenger Auflagen, Corona Tests vor dem Turnier, fehlendes Training und der Abwesenheit einiger spielstarken Teams aus Bayern entwickelte sich dennoch ein hoch spannender Wettkampf um die Deutsche Meisterschaft, welche erst im letzten der 132 durchgeführten Spiele entschieden wurde. 

Die Spielgemeinschaft Langenargen/Glashütte startete fulminant ins Turnier und räumte gleich mal die dicksten Brocken des gesamten Teilnehmerfeldes aus dem Weg. Der 17:13 Auftaktsieg gegen Gastgeber und Mitfavorit Stuttgart-Vaihingen war schon mal ein Auftakt nach Maß. Dass im Anschluss dann das derzeit beste bayrische Mixed Team, EC Gerabach, mit Team- und Einzelweltmeisterin Verena Gotzler, U23 Weltmeisterin Alina Mayer und dem ehemaligen Herren Nationalspieler Günther Mayer, mit 23:5 vom Platz gefegt werden konnte, waren dann schon mehr als zwei dicke Ausrufezeichen. Von da ab ging für die Spieler aus Langenargen mit ihren starken Mitspielerinnen scheinbar alles von alleine. Krefeld, Soest und Mönchweiler wurden in der Folge klar besiegt und aufgrund des ‚einfachen‘ Restprogrammes sah es nun nach einem Durchmarsch für die ESC-Spieler aus. Nach neun Siegen in Serie aber leistete sich die Spielgemeinschaft im vorletzten Spiel gegen die Eishoppers  Bad Nauheim eine folgenschwere 5:12 Niederlage. Damit wurde dann auch der letzte hohe Sieg gegen Eintracht Frankfurt zur Makulatur, denn der EC Gerabach hatte am Ende mit 20:2 Punkten genau gleich viel Punkte, jedoch die bessere Stockquote, welche die Deutsche Meisterschaft zugunsten der Bayern entschied. Die Deutsche Vizemeisterschaft ist dennoch ein großer Erfolg für die Langenargener die am Ende zur Nationalhymne mit Gerabach und Stuttgart-Vaihingen verdient auf dem Treppchen standen. 

bm

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.